Remember me on this computer
HaWe Heinrich Wagner's artist profile

HAWE HEINRICH WAGNER

HaWe Heinrich's portfolio
Exhibitions/Events 2013
90 Jahre IKG
Ried - Braunau - Schärding
2012
Cultural contact I. Venezia-Montréal a/r
Mostra collettiva
Centro d'Arte San Vidal
Venezia
1 - 15 marzo 2012

„25 JAHRE RING-GALERIE“
„Die ganze Welt ist … eine Ausstellung“
Samstag, 9. Juni 2007, 18.00 Uhr
SKYDOME, 1070 Wien, Schottenfeldgasse 29
zeigt auch HaWe Heinrich Wagner seine Ölbilder

HaWe Heinrich Wagner - Bildermacher
stellt vom 29. Juni - 26. Juli 2007
in der Galerie Markt 21 in Weimar aus

HaWe Heinrich Wagner
Ausstellung im Stadttorturm Braunau am Inn
Galerie der Innviertler Künstlergilde
Eröffnung: 25. Oktober 2007 / 20 Uhr
Dauer der Ausstellung: 26. Oktober bis 28. Oktober 2007
Geöffnet von 10 bis 12 und 16 bis 20 Uhr

Starting 1979 exhibitions in Austria and Germany,
2006 in Italy.


Some Solo exhibitions:
Galerie “S”, Windischgarsten
Herzogsburg Braunau
Atelier 18, Ried im Innkreis
Galeriecafe Schlemmer, Vienna
Galeriecafe RONDO, Vienna
Schifferkirche Obernberg
Inn-Land-Art Klosterhof Reichersberg
RAIBA Höhnhart
General Motors Galerie, Vienna
VHS Inzersdorf, Vienna
Galerie der IKG im Stadttorturm Braunau
Galerie “Selbstverständlich”, Vienna
Ring Galerie Penzing, Wien
Red Bull Kreativ Wettbewerb
Palmenhaus der Hofburg, Vienna
Galerie MAERZ, Linz
Galerie im NOWAHAUS, Mauerkirchen
RZK - Galerie, Ried im Innkreis
inworks gmbh in Ulm
Galerie Dreieck, Raab
Oberbank Galerie, Braunau
Suburbs Gallery in Sarzana, Italy

WORKS IN PRIVATE AND PUBLIC COLLECTIONS
Publications More about HaWe Heinrich Wagner on http://hawe.art4lease.net
Galleries/Agents I am looking for an art-agent or a Gallery representing my oevre....or an collector who is interested on my life time oevre
Email Address hawe[AT]art4lease.net
Website hawe.inn-events.net
Address HaWe Heinrich Wagner
Haus Nr 29
A 5251 Höhnhart
Nationality Austria
Education
Date of birth 02.11.1952
Why make art? "“One could now believe that Heinrich Wagner withdrew himself in this time completely, to bring one topic after the other with outermost concentration on canvas or paper, living of mineral water and Knäckebrot.
Actually this is his desired conception of creative work and in recent time he created several works in this way; circumstances cause a diffent way of painting.

Many paintings, partly or completely, are developed in the process of discussion rounds, in the small circle with coffee black or in front the television set. Suggestions, for example by wordplays or by the television commercial, were taken up immediately (and become) part of the developing works.”

"Man könnte nun glauben, dass Heinrich Wagner sich in dieser Zeit völlig zurückzog, um bei Mineralwasser und Knäckebrot mit äusserster Konzentration ein Thema nach dem anderen auf Leinwand oder Papier zu bannen. Tatsächlich ist dies zwar seine Wunschvorstellung von kreativem Schaffen, und in jüngster Zeit entstanden auch mehrere Werke auf diese Art und Weise, bedingt durch äussere Umstände seht sein Arbeitsstil jedoch meist anders aus. Viele Bilder entstanden teilweise oder vollständig im Verlauf von Diskussionsrunden, im kleinen Kreis bei ungezuckertem Kaffee oder vor dem Fernsehapparat. Anregung, zum Beispiel durch Wortspiele oder durch die Fernsehwerbung wurden (und werden) sofort in die entstehenden Werke eingearbeitet."
Excerpt from Christian Egger: Zum Thema Heinrich Wagner